Rauszeit News / Winter 2019

March 3, 2019

 

Liebe Kundin, lieber Kunde, liebe Rauszeit Freunde

 

Die langen Winterabende sind bald passé. Viele gemütliche Stunden haben wir in der Stube vor dem Cheminée verbracht. Nun freuen wir uns auf die längeren Tagen mit Sonnenlicht und Wärme. Aktuell tauchen wir noch in die Fasnacht auf dem Land ein, bevor es dann nochmals in den Schnee und auf die Pisten – und danach an die Basler Fasnacht geht!

 

Fasten- und Visionswoche in Weggis

Wir knüpfen an unseren letzten Newsletter Ende 2018 und das Thema «Können wir die Zukunft beeinflussen?» an. Die Antwort ist übrigens JA. Mit einem KLICK geht es zum letzten Newsletter.

 

Gerade bin ich (Monika) zurück aus Weggis von unserer ersten und man darf auch sagen erfolgreichen Fasten- & Visionswoche mit dem Seminar MY VISION. Es war auch wettermässig eine fantastische Woche. Das Kurhaus St. Otmar liegt oberhalb von Weggis mit gigantischer Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die Berge. Nebst dem Seminar gibt es genügend Zeit für Wanderungen, Ausflüge auf dem Schiff oder für Anwendungen, Massagen und die Sauna.

 

Die Teilnehmenden fanden es passend, sich gerade beim Fasten Zukunftsgedanken zu machen. Sie sagten, man kann besser in sich hineinspüren, sei sensibler und nicht abgelenkt von anderem. Jeden Tag eine 2-stündige Seminareinheit zu haben ist ideal, so kann man das gelernte jeweils reflektieren.

 

Es wurde intensiv gearbeitet, jeder hat seine Visionen gefunden, sie klar formuliert und sein Visionboard erstellt. Wir lernten das Visualisieren, was es mit der Kraft des Herzens auf sich hat und welche wichtige Rolle unsere Gedanken spielen. Durch verschiedene Achtsamkeitstechniken übten wir den Körper zu beruhigen und den Geist zu zähmen. Nun sind alle gerüstet für den nächsten Schritt – das Realisieren ihrer Träume!

 

Vielleicht auch etwas für dich? Im Frühling vom 04.05. – 11.05.2019 und im Herbst vom 26.10. – 02.11.2019 finden wieder Fasten- & Visionswochen in Weggis statt. Für Fragen stehe ich (Monika) dir jederzeit gerne zur Verfügung. Weitere Infos findest du auf diesem KLICK

 

Interview mit einem Auszeitler

Lasst euch inspirieren und „gluschtig“ machen. Roger erzählt von seiner Rauszeit. Er nutzte die Gunst der Stunde wie er sagt, zwischen zwei Jobs für eine 3-monatigen Auszeit. Roger machte eine Rennradtour von Kroatien bis an den Bodensee, bereiste mit einem Freund die Dominikanischen Republik, arbeitete in einem Freiwilligenprojekt in Namibia und last but not least, machte er mit Mutter und Bruder noch einen Trip nach Venedig.

 

Wow! Ist doch immer total spannend zu erfahren, wie andere ihre Auszeit realisieren und auch wie sie organisatorische oder arbeitsspezifische Herausforderungen meistern konnten. Hier mit diesem KLICK geht es zum Kurzinterview und einem Bild von Roger.

 

Living Library zum Thema Auszeit

Wir laden Auszeitler und Auszeit-Interessierte zum Austausch ein. Die Living Library, ist eine Bibliothek, deren Bücher Menschen sind - in unserem Fall Freunde und Klienten die sich kürzlich eine Auszeit realisiert haben.

 

Die Besucherinnen und Besucher können sich mit einem «Buch» unterhalten, Fragen stellen oder auch einfach nur zuhören. Wir haben 3 Räume und in jedem Raum sitzt eine Person (oder zwei) die sich freut/freuen über Ihre Erfahrungen zu berichten. So können sich die Besucher frei von Raum zu Raum bewegen.

 

Termin: Freitag, 17. Mai 2019, 18:00 – 21:00 Uhr mit Apéro.

Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte um Anmeldung!

 

Buch Tipp

«Der Neurochirurg, der sein Herz vergessen hatte» Eine wahre Geschichte von James R. Doty

 

Wir haben diesen Tipp von einer Kollegin, auch ehemalige Kursteilnehmerin erhalten.

Die Geschichte hat uns beeindruckt. Hier mehr zum Inhalt:

»Möchtest du wissen, was wahre Magie ist?« Als der 12-jährige James Doty den kuriosen Laden für Zauberbedarf betritt, ahnt er nicht, welche Wendung sein Leben nehmen wird. Was die liebenswürdige Ruth den schüchternen Jungen aus ärmlichen Verhältnissen lehrt, ermöglicht ihm, seine kühnsten Träume zu verwirklichen: Durch vier einfache Übungen befreit er sich von dem Gefühl, Opfer seiner Lebensumstände zu sein. Er wird Chirurg, dringt in die Tiefen der Gehirnforschung vor und hat als Unternehmer immensen Erfolg. Ruths letzte Lektion ignoriert er jedoch, nämlich sein Herz für andere zu öffnen. Und so steuert er auf eine Katastrophe zu. Die bewegende Lebensgeschichte von James Doty stand Wochen auf der New-York-Times-Bestsellerliste. In einer faszinierenden Mischung aus inspirierendem Memoire, aktueller Gehirnforschung und konkreter Anleitung zeigt Doty, wie jeder von uns sein Leben verändern kann, indem wir unser Gehirn und unser Herz wandeln.

 

Wir haben uns entschieden keine Einweihungsparty am Aeschengraben 16 zu machen.

Wer Lust hat kann einfach einen Termin mit uns ausmachen und auf einen Kaffee vorbeikommen.

 

Natürlich freuen wir uns auch über Gäste an unseren Info Events und an der «Living Library»! Mit einem KLICK kommst du auf die Termine und zur Anmeldung.

 

So nun wünschen wir dir noch ein paar schöne Ferientage und eine stimmungsvolle Fasnacht.

 

Herzliche Grüsse

Monika Keller & Adrian Münger

 

PS: Diesen Newsletter bitte gerne teilen!

 

Bild: Winter in Lenk, aufgenommen von Daniel Münger. 

Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge